Fußballjugend pflanzt Linde

Bäume erzählen Geschichte(n): Einige erinnern an Ereignisse, deren Kulisse sie waren. Einige tragen die Zeichen von Klimawandel und Verkehrsgeschehen in ihrer Rinde. Einige werden für Personen oder besondere Anlässe gepflanzt, sodass sie wichtiger Teil einer ganz persönlichen Lebensgeschichte werden – und letztere werden im Geesthachter Stadtbild immer mehr. Denn die Stadtverwaltung bietet Baumpatenschaften an. „Die Nachfrage ist groß, wir können aber nur auf wenigen Flächen zu festen Zeiten im Herbst solche Pflanzungen anbieten. Anders ist das organisatorisch nicht machbar“, erklärt ein Mitarbeiter des Fachdienstes Umwelt der Geesthachter Stadtverwaltung.

Ein Beispiel für den Anlass einer Nachpflanzung auf öffentlichem Grund, die ähnlich emotional ausfiel, ist manch einem vielleicht schon am Sportplatz an der Westerheese aufgefallen: Eine Winterlinde („Tilia cordata“) hat dort ihren Platz gefunden – gepflanzt von der D-Jugend des VfL Grünhof-Tesperhude, so steht es auf der dort angebrachten Plakette. Und die liefert auch den Beweggrund für die Pflanzung: „Wir setzen ein Zeichen für unsere Zukunft“, steht in schwarzer Schrift auf silbernem Grund. Die Anlieferung des Baums und Vorbereitung der Pflanzstelle steuerte die Stadt bei, Bezahlung der Linde und ihr Setzen übernahmen die Jugendlichen der gemischten Fußballgruppe.

„Die Kinder, die jetzt bei uns Fußball spielen, werden vielleicht nicht ihr Leben lang Fußball spielen und auch nicht ihr Leben lang in Geesthacht bleiben. Aber wenn sie als Erwachsene mal an die Westerheese zurückkehren, können sie ihren Kindern diesen Baum zeigen und von uns erzählen. Sie werden ihr Leben lang wissen, dass sie ein Teil von dieser Aktion waren“, sagt Mathias Utermarck, der die Gruppe gemeinsam mit Peter Schwarz und Sven Dorow trainiert. Die Jugendmannschaft wurde 2019 gegründet. Von den 25 aktiven Spielerinnen und Spielern zählen 9 schon zu den 11 Gründungsmitgliedern.

Spendenlauf für die Ukraine

Spendenlauf bei der LG Oberelbe/ VFL Grünhof-Tesperhude von 1909 e.V. und VFL Geesthacht

Die jüngsten Ereignisse in der Ukraine haben auch die Leichtathleten nicht kalt gelassen. Auf die Frage „Können wir helfen und wenn ja, wie?“ kam dem Trainerteam die Idee einen Spendenlauf zugunsten der Kriegsopfer der Ukraine zu veranstalten. In Kürze wurde dieser organisiert und fand am 21.04.2022 statt.

Die Stimmung war super und eine gute Atmosphäre wurde durch den Vereinswirt des Vereinsheims vom VFL Grünhof-Tesperhude geboten, welcher leckere Würstchen grillte, verkaufte und pro verkaufter Wurst 50ct als Spende beitrug.

57 Läufer davon 15 Eltern, 40 Kinder/Jugendliche im Alter von 3,5 – 18 Jahren und zwei Trainer  wurden von ihren Eltern und Familien  gesponsert.

Die höchste Summe erlief eine der Trainerinnen, welche von der Firma LMS Martin März & Lars Hoffmann GbR mit satten 250€ gesponsert wurde.

Am Ende bekamen alle Läufer und Läuferinnen eine Trinkflasche als Dank für ihren Einsatz. Hierfür bedanken wir uns bei CS Thal für die schöne Bedruckung.

Einen besonderer Dank gilt außerdem dem Café Koch, dem Elbkantinchen und dem Schuhhaus Drude für ihren Beitrag in Form einer Geldspende.

Insgesamt kamen 2276 € zusammen, welche nun an die Stiftung „R.SH hilft helfen“ übergeben wird.

Supersenioren

Eine Ära geht zu Ende

Grünhof 1.Sen. – Oststeinbek 2.Sen.  1 : 4 (0:2)

Am Samstag, den 23.April 2022 fand das voraussichtlich letzte Spiel der Grünhofer Supersenioren auf heimischem Geläuf statt.

Aktive und Passive Supersenioren

Das Team spielte in dieser Saison erstmals als 7èr Mannschaft. Ursache dafür war, dass aus Altergründen zu wenig Spieler für ein 11èr Team zur Verfügung standen. Auch als 7èr Team musste die Mannschaft überwiegend gegen jüngere Mannschaften antreten. Dies hatte zur Folge, dass es viele Niederlagen gab. Die Spielerdecke wurde auch immer dünner durch Verletzungen oder andere Gründe. Wenn es heißt eine Ära geht zu Ende, dann bedeutet dies dass die Mannschaft über 50 Jahre dem Fußball verbunden ist. Bereits 2020 sollte das 50-jährige Jubiläum gefeiert werden, musste jedoch wegen Corona ausfallen.

Der einzige noch aktive Spieler der Gründermannschaft ist Heinz Kuptz mit 82 Jahren und 1050 Spielen.

 

 

 

 

Es soll jedoch demnächst ein passender Termin gefunden werden um das Jubiläum nachzuholen. Nach dem heutigen Spiel wurde mit allen Aktiven und Passiven sowie Ehepartnern am Sportheim gegrillt und ein Bierchen getrunken und über die vergangene Zeit debattiert. Ein altes Sprichwort sagt: alles geht einmal zu Ende.

Fasching 2022

 

Am 26.02. würden wir eigentlich gerne wieder mit Euch Fasching feiern, leider ist es ja immer noch nicht so ganz einfach. Deshalb gibt es dieses Jahr noch einmal für Euch das Video damit ihr zu Hause mit Euren Eltern feiern könnt. Wir planen für den Sommer eine Kinderdisco unter freiem Himmel für Euch. Liebe Grüße und bis bald 

 

Euer Faschings-Team 🥳🥳🥳

 

https://www.youtube.com/watch?v=mo25AasZgS8

 

Vanessa Wagner