Archiv der Kategorie: Spielberichte Super Senioren

Hier findet Ihr sämtliche Spielberichte von den Super Senioren

Grünhof 1.Sen. – Union Tornesch 1.Sen. 1 : 9 (0:5)

Supersenioren ohne Chance gegen den Tabellenführer

Ohne einige Stammspieler mussten die Grünhofer gegen den Tabellenführer aus Tornesch antreten und kassierten eine deftige Niederlage. Der Gegner war das weitaus jüngere Team und war den Grünhofern in allen Belangen überlegen. Die Torfolge im ersten Spielabschnitt 0:1 6.Minute,0:2 (16.) 0:3 (31.) 0:4 (34.) 0:5 (35.) somit Halbzeitstand 0:5.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste das dominierende Team. Das 0:6 fiel in der (41.) , 0:7 (45.). In der (49.) gelang  Abwehrspieler H.J. Weiß mit einem Schuss aus 18 Meter mit einer „Bogenlampe“ in das obere Eck des gegnerischen Tores der Ehrentreffer zum 1:7. In der (68.) und (70.) erzielten die Tornescher mit den beiden Treffern das Endergebnis zum 1:9 . Dies Ergebnis erzielten die Gäste auch im Hinspiel in Tornesch. Ohne einige Leistungsträger sowie gegen jüngere Teams haben es die Supersenioren sehr schwer um Erfolge zu erzielen.

Grünhof: D.Gröhnke,H.J.Weiß,H.Kuptz,P.Wille,H.J.Konrad,R.Bruns,F.Stecher,J.Büge,H.v.Riesen,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:H.Nörring,U.Steder.

Grünhof 1.Sen. – Victoria 2.Sen. 0 : 2 (0:1)

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten

Die Supersenioren zeigten gegen den Favoriten Victoria ein ausgeglichenes Spiel, verloren jedoch unglücklich. In der 20.Minute hätte das Grünhofer Team mit 1:0 in Führung gehen müssen, doch die Latte verhinderte den Führungstreffer. Mehr Glück hatten die Victorianer, denn 5 Minuten später (25.) landete der Ball im Grünhofer Gehäuse zum 0:1. Grünhof hatte im ersten Spielabschnitt einige gute Torchanchen sowie auch die Gäste die zweimal freistehend vor den Tor den Ball weit neben das Gehäuse  schlugen. So blieb es beim 0:1 Pausenstand.

In der (48.) gab es für einen Gästespieler die rote Karte für eine Tätlichkeit an M.Gebert, sodass Victoria das Spiel mit 10 Spieler fortsetzen musste. Doch diese zahlenmäßige Unterzahl der Gäste konnten die Supersenioren nicht erfolgreich nutzen. In der (54.) hätte A.Jünemann den Ausgleichstreffer erzielen müssen, vergab jedoch. 4 Minuten vor Ende der Partie erzielten die Gäste den. Siegtreffer zum 0:2

Grünhof:D.Gröhnke,H.J.Weiß,H.Kuptz,P.Wille,M.Gebert,H.v.Riesen,F.Stecher,V.Stange,U.Kastner,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:U.Steder,H.Nörring,J.Büge.

Grünhof 1.Sen. – Niendorf 4.Sen. 3 : 2 (1:0)

Grünhofer Supersenioren beenden die lange Winterpause mit einem Sieg

Mit dem derzeit besten Team traten die Grünhofer gegen Niendorf an und konnten 3 Punkte verbuchen.

Die erste Spielhälfte waren die Grünhofer das spielbestimmende Team. Es dauerte jedoch bis zur 16. Minute ehe Anselm Jünemann den Führungstreffer erzielte. Es wurden doch einige Chancen vergeben um die Führung auszubauen, so blieb es zur Halbzeit bei der 1:0 Führung.

Im zweiten Spielabschnitt lief es dann nicht mehr so gut, sodass die Gäste in der (43.) den Ausgleich zum 1:1 erzielten weil die Abwehr ihre Deckungsaufgaben nicht konzentriert erledigte. Die erneute Führung erzielte Peter Wille durch einen 18 Meterschuss zum 2:1. Durch einen Strafstoß in der (63.) erhöhte Norbert Kontecki auf 3:1.

Zum Schluss der Partie geriet der Sieg noch in Gefahr, denn die Gäste erzielten in der (67.) den Anschlusstreffer zum 3:2. Die Grünhofer ließen sich in der zweiten Halbzeit das Heft aus der Hand nehmen, es wurde wieder unnötig gemeckert statt konzentriert weiter zu spielen. Fehverhalten sollten nach Spielende geklärt werden und nicht auf dem Spielfeld.

Grünhof: N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,U.Kastner,M.Gebert,P.Wille,F.Stecher,H.v.Riesen,V.Stange,N.Kontecki,A.Jünemann.

Ergänzungsspieler:H.Kuptz,H.Norring,R.Bruns,D.Gröhnke

Grünhof 1.Sen. – Rahlstedt 3.Sen. 0 : 4 (0:0)

Erstes Spiel auf dem neuen Kunstrasen ging verloren

Die Grünhofer Supersenioren haben auf dem heimischen neuen Kunstrasen leider verloren. Zunächst war es in der ersten Spielhälfte ein ausgeglichenes Spiel, denn zur Halbzeit stand es 0:0

Die Rahlstedter waren zwar das spielbestimmende Team, doch auch die Grünhofer hatten sich einige Torchanchen erspielt jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Zur zweiten         Spielhälfte zeigte  sich, dass der Gegner konditionell den Grünhofern überlegen waren und sie Mühe hatten die schnellen Stürmer in ihrem Tordrang zu bremsen. Die Folge war, dass die Tore in kurzer Reihenfolge im Grünhofer Tor landeten.

Die Mannschaft hat jedoch nie aufgegeben, einige Chancen erspielt und ein im Verlauf faires  Spiel verloren. Es war das letzte Spiel vor der Winterpause.

Das erste Spiel nach der Winterpause findet am Samstag, den 30.03.19 um 13:15 Uhr gegen Niendorf 4.Sen. in Grünhof statt.

Grünhof: N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,H.J.Konrad,P.Wille,F.Stecher,V.Stange,N.Kontecki,A.Jünemann,N.Wengorra,R.Bruns.

Ergänzungsspieler: H.Kuptz, H.Nörring.

Grünhof 1.Sen. -HSC/HNT/Bostelbek 1.Sen. 5:2 (4:0)

Die Supersenioren  können einen weiteren Sieg verbuchen

Die Grünhofer hätten recht früh in Führung gehen können. In der (13.) gab es einen Strafstoß den F. Stecher ausführte. Der sonst sichere Schütze scheiterte zunächst am Gästetorwart, den Nachschuss setzte er an die Latte, so blieb es zunächst beim 0:0. Den Führungstreffer erzielte in der (24.) V. Stange. In der (32.) erhöhte F. Stecher auf 2:0 für die Gastgeber.

Das Grünhofer Team beherrschte den Gegner ganz klar und so folgten die weiteren Treffer in der (34.) und (36.) durch A. Jünemann zum 4:0 Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt unterlief in der (44.) dem Grünhofer Keeper N. Behm ein Patzer den die Gäste ausnutzten zum 4:1. Mit seinem zweiten Treffer in der (50,) erzielte F. Stecher mit einem platzierten Schuss aus 22 Meter zum 5:1.

Durch eine überflüssige Aktion im Strafraum verursachte D. Gröhnke einen Strafstoß den die Gäste zum 5:2 verwandelten. In der (63.) gab es für die Bostelbeker noch eine gelb/rote Karte.

Bisher konnten die Grünhofer Supersenioren alle Spiele auf dem Geesthachter Kunstrasen siegreich beenden.

Die nächsten Heimspiele können die Grünhofer auf ihrem neuen Kunstrasen an der Westerheese austragen. Das nächste Heimsspiel und auch das letzte vor der Winterpause findet am Samstag, den 08.12.18 um 13:15 Uhr statt,   

Grünhof: N.Behm, P.Kägeler, P.Wille, H.J.Konrad,  M.Gebert, F.Stecher, V.Stange, H.J.Weiß, R.Bruns, N.Kontecki, A.Jünemann.

Ergänzungsspieler: D.Gröhnke, H.Kuptz.

Grünhof 1.Sen. – Komet/SV Blanken./TuS Osdorf 1.Sen. 5:0 (4:0)

Endlich mal wieder Ein Sieg !

Die Grünhofer Supersenioren erzielten gegen den Tabellenvorletzten einen klaren Sieg nach der langen Niederlagenserie.

Mit dem derzeit besten Kader zeigten die Platzherren auf dem Geesthachter Kunstrasen im ersten Spielabschnitt ein recht gutes Spiel. Es wurde gut kombiniert, über die Flügel gespielt und so kam dann auch der Erfolg. In der (11.) erzielte A.Jünemann das 1:0 für Grünhof.

Danach kam der große Auftritt von Mittelfeldspieler F.Stecher der  mit drei Treffern in der (13.), (16.) und (31.) einen lupenreinen Hattrick erzielte. Zwei seiner Treffer erzielte er jeweils mit Direktschüssen aus gut 20 Meter im oberen Torwinkel des Gästetores.

Auch spielerisch war die erste Halbzeit recht ordentlich. Die Abwehr stand gut und ließ keine Torchancen der Blankeneser zu.

In der zweiten Spielhälfte lief das Spiel nicht mehr so flüssig wie in der ersten Halbzeit. Nur ein Treffer gelang der Mannschaft in der (64.) durch P.Wille   der aus einem Gewühl vor dem Gästetor das Leder über die Torlinie brachte. Endlich mal ein Erfolgserlebnis für das Grünhofer Team.

Grünhof: N.Behm, H.J.Weiß, P.Kägeler, P.Wille, R.Bruns, F.Stecher, H.J.Konrad, H.v.Riesen, V.Stange, M.Gebert, A.Jünemann.

Ergänzungsspieler: H.Nörring, N.Wengorra, H.Kuptz, O.Bruns.

Lurup/Blau-Weiß 96 1.Sen.- Grünhof 1.Sen. 8:1 (5:0)

Grünhofs Niederlagenserie hält weiterhin an

Die Grünhofer Supersenioren mussten wieder eine deftige Niederlage einstecken. Gegen das Luruper Team waren die Grünhofer chancenlos.

Spielerische Fähigkeit, Spielaufbau, Schnelligkeit und Torgefährlichkeit zeichneten das Team aus Lurup aus. Bereits nach zwei Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß in den Grünhofer Strafraum war die Abwehr nicht wach und konnte das Leder nicht aus der Gefahrenzone befördern, sodass der Luruper Stürmer nur den Fuß hinhalten brauchte um zum Torerfolg zu kommen.

Die gefährlichen Stürmer der Gastgeber Nr. 7 und Nr.9 konnten nicht neutralisiert werden und sie erzielten auch die meisten Treffer für ihr Team. Das 2:0 war einen sauber herausgespielter Treffer der Nr. 7. in der (11.) Die Luruper hatten keine Mühe die weiteren Treffer in der (18.),( 32.) und (35.) zum 5:0 Halbzeitstand zu erzielen.

Die Grünhofer spielten ohne Konzept und waren den Gastgebern in allen Belangen unterlegen auch Torchancen gab es keine.

Im zweiten Spielabschnitt fielen dann die Treffer im 2-Minutentakt (56.), (58.) und (60.) zum 8:0. Den Ehrentreffer erzielte V. Stange in der (62.) zum 8:1 Endstand. Es ist bereits die sechste Niederlage in Folge.

Grünhof: N.Behm,H.J.Weiß,D.Gröhnke,P.Kägeler,H.J.Konrad,P.Wille,H.v.Riesen,F.Stecher,V.Stange,N.Kontecki,A.Jünemann.

Ergänzungsspieler:J.Büge,H.Kuptz,H.Nörring,U.Steder

 

Union Tornesch 1.Sen. – Grünhof 1.Sen. 9:1 (5:0)

Die bisher höchste Niederlage mussten die Grünhofer gegen Union Tornesch hinnehmen. Das Spiel wurde für Grünhof ungewohnt auf Rasen ausgetragen und nicht auf Kunstrasen. Auch die lange Anfahrt nach Tornesch mit Spielzeit 10:00 Uhr trug zum Spielverlauf bei.

Die Gastgeber starteten furios und gingen bereits in der (4.) und (5.) mit 2:0 in Führung. Die weiteren Treffer zum Halbzeitstand folgten in der (29.),(32.) und (34.) zum 5:0. Chancen für Grünhof waren vorhanden, doch die Tore fielen durch den Gegner.

Im zweiten Spielabschnitt erzielten die Gastgeber die weiteren Treffer zum 9:1 Endstand. Es war von beiden Seiten ein fair geführtes Spiel das ohne gelbe und rote Karten  auskam.

Den umjubelten Ehrentreffer für Grünhof erzielte in der (65.) Minute N.Kontecki. Mit derzeit 6 Punkten und 12:29 Toren belegt das Team den 6.Tabellenplatz .

Grünhof:H.Nörring,H.Weiß,P.Kägeler,D.Gröhnke,P.Wille,M.Gebert,F.Stecher,H.v.Riesen,V.Stange,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:J.Büge,U.Steder,R.Bruns.

 

Victoria 2.Sen. – Grünhof 1.Sen. 5:2 (3:2)

Dritte Niederlage in Folge

Die Grünhofer mussten auch in diesem Spiel wieder auf einige Leistungsträger verzichten (einige Absagen).

Zum Spielverlauf: bereits nach 8 Minuten gelang den Supersenioren die 0:1 Führung. Durch einen gut eingeleiteten Konter erzielte F.Stecher aus 20 Meter Entfernung den Grünhofer Führungstreffer. Doch die Führung währte nicht lange, denn die Grünhofer Abwehr leistete sich einige Schnitzer, und dies nutzten die Victorianer schonungslos aus und gingen durch Treffer in der(16.), (18.) und (22.) mit 3:1 in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang F.Stecher der Anschlusstreffer zum 3:2 durch einen weiteren Konter mit schöner Kombination über H.v.Riesen, V.Stange und A.Jünemann. In der zweiten Spielhälfte dominierten die Gastgeber und erzielten in der (37.) und (43.) die Treffer zum 5:2 Endergebnis. Die Gastgeber waren auch in diesem Spiel das weitaus jüngere Team.

Grünhof: N.Behm,H.J.Weiß,U.Steder,P.Wille,R.Bruns,H.J.Konrad,H.v.Riesen,F.Stecher,V.Stange,H.Kuptz,A.Jünemann.

Ergänzungsspieler:J.Büge,H.Nörring,D.Baumbach.

Niendorf 4.Sen. -Grünhof 1.Sen. 7:0 (6:0)

Niendorf 4.Sen. – Grünhof 1.Sen. 7 : 0 (6:0)              

Stark geschwächt mußten die Senioren in Niendorf antreten. Diese deutliche Niederlage zeigt, daß es ohne einige Leistungsträger zu solchen Ergebnissen kommt. Das Ergebnis war bereits in der ersten Spielhälfte für Niendorf entschieden.

In kurzer Folge wurden die Tore erzielt. 1:0 (4.), 2:0 (11.), 3:0 (15.), 4:0 (20.), 5:0 (22.)

6:0 (30.) Chancen für Grünhof waren nicht vorhanden.

In der zweiten Spielhälfte ließen es die Niendorfer etwas ruhiger angehen und erzielten in der (37.) das 7:0 zum verdienten Endstand. Vier Leistungsträger und der etatmäßige Torwart mußten ersetzt werden.

Grünhof:H.Nörring, U.Steder, P.Kägeler, P.Wille, D.Gröhnke, N.Wengorra, H.J.Weiß, F.Stecher, J.Büge, H.Kuptz, A.Jünemann.

Ergänzungsspieler: D.Baumbach,O.Bruns,R.Bruns,N.Kontecki.