Alle Beiträge von josteit

Grünhof 1.Sen.- SG Kom./SV Blanken./TuS Osdorf 1.Sen 3:1 (1:1)

Revanche gelungen .

Das letzte Pflichtspiel der vorherigen Serie unterlagen die Grünhofer mit 3:0. Die Supersenioren drehten diesmal den Spies um und gewannen mit 3:1 gegen die Blankeneser, somit Revanche gelungen.

Zunächst gingen die Blankeneser in der 12.Minute mit 0:1 in Führung. Die Grünhofer vergaben zunächst einige „Hochkaräter“ . In der (33.) gelang Anselm Jünemann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Das“ junge“ Blankeneser Team musste auch der starken Hitze Tribut zollen und dies nutzten die Grünhofer „Oldies“ aus und erzielten in der (60.) durch Anselm Jünemann mit seinem zweiten Treffer zum 2:1. Kurz vor Ende der Partie gelang Peter Wille das 3:1 zum verdienten Endstand. Ein gelungener Auftakt zur neuen Saison.

Grünhof:N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,H.J.Konrad,D.Gröhnke,P.Wille,F.Stecher,M.Gebert,H.v.Riesen,A.Mikat,A.Jünemann

                 

Ergänzungsspieler:U.Kastner,H.Kuptz,U.Steder.

 

 

Kom./SV Blanken./TuS Osdorf 1.Sen.- Grünhof 1.Sen. 3:0 (1:0)

Die Supersenioren beenden die Saison mit einer Niederlage gegen das Tabellen Schlusslicht.

Eine enttäuschende Niederlage handelten sich die Supersenioren im letzten Saisonspiel ein. Gegen den Tabellenletzten wollte man zum Saisonabschluss 3 Punkte mit nach Grünhof nehmen.

Doch es kam ganz anders als erhofft. Die Gastgeber das auch weitaus jüngere Team war den Grünhofern  läuferisch überlegen. Der jüngste Spieler der Blankeneser war 59 Jahre, der älteste Grünhofer 79 Jahre, H.Kuptz.

Die läuferische Überlegenheit nutzten die Blankeneser auch zum eindeutigen Sieg durch Tore in der (25.), (61.) und (64.) aus. Wieder gab es 3 gelbe und eine gelb/rote Karte für die Grünhofer.

Das Team beendet die Saison mit dem 8.Tabellenplatz mit 31:72 Toren und 16 Punkten. Nun geht es in die Sommerpause.

Grünhof:N.Behm,R.Bruns,P.Kägeler,P.Wille,M.Gebert,H.J.Konrad,H.Kuptz,F.Stecher,H.v.Riesen,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:J.Büge,H.Nörring,U.Steder,D.Baumbach.

 

Grünhof 1.Sen.-Lurup/Blau-Weiß 96 1.Sen. 1 : 1 (1:1)

Verdientes Unentschieden der Supersenioren

Im letzten Heimspiel der laufenden Serie spielten die Supersenioren gegen den Tabellendritten aus Lurup eine ansprechende Partie, die mit einem Remis belohnt wurde.

In der ersten Spielhälfte waren die Luruper das spielbestimmende Team. Der Luruper Keeper brauchte keine Aktivitäten zu zeigen, denn kaum ein Ball landete auf das Gästetor. Es waren 12 Minuten gespielt, als eine Flanke auf das Grünhofer Tor kam, TW N.Behm bereit war den Ball abzufangen, doch Mannschaftsführer P.Kägeler verhinderte dies und erzielte mit einem sauberen Kopfballtreffer ein Eigentor zum 0:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang A.Jünemann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Im zweiten Spielabschnitt waren die Grünhofer die überlegende Mannschaft und ließen kaum Torchancen der Gäste zu. Es war ein sehr gutes Spiel der Heimmannschaft und sie wurden mit dem einen Punkt auch belohnt womit vor dem Spiel niemand gerechnet hatte. Im letzten Spiel geht es am 26.05. gegen Blankenese um 12:30 Uhr an der Simrockstraße.

Torwart: N.Behm bestritt sein 50.Spiel und wurde im Anschluss mit einer Urkunde ausgezeichnet

 

Grünhof:N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,P.Wille,M.Gebert,H.J.Konrad,D.Gröhnke,F.Stecher,R.Bruns,H.v.Riesen,A.Jünemann.

Ergänzungsspieler:U.Steder,H.Nörring,J.Büge,D.Baumbach gab sein Debüt

Grünhof 1.Sen.- Harksheide 3.Sen. 2 : 3 (1:3)

Unglückliche Niederlage der Grünhofer Supersenioren

Durch leichtsinnige Fehler der Grünhofer Abwehr erzielten die Gäste einen glücklichen Sieg. Das 0:1 für Harksheide resultierte durch eine Rückgabe von N.Kontecki zum Torwart die jedoch zu schwach geschossen war, sodass der Harksheider Stürmer das Leder mühelos verwandeln konnte. (7.) Das 0:2 muss man dem Grünhofer Torwart zuschreiben. Eine Flanke der Gäste in den Strafraum, senkte sich über den TW ins obere Eck, ein haltbarer Treffer in der (15.). Bereits 2 Minuten später (17.) gelang P.Wille der Anschlusstreffer zum 1:2. Nur 1.Minute später (18.) gingen die Harksheider mit 1:3 in Führung. Einige Chancen vergaben beide Teams, so blieb es zur Halbzeit beim 1:3.

Nach dem Halbzeitpfiff keimte wieder Hoffnung auf als in der (47.) A.Jünemann der Anschlusstreffer zum 2:3 gelang. In der (58.) gab es für das Heimteam wegen Handspiel einen Strafstoss der zum Ausgleich hätte führen können. Der sonst sichere Schütze F.Stecher scheiterte jedoch mit einem schwachen Schuss am Gästetorwart.

Beide Teams vergaben im weiteren Verlauf noch einige sichere Torchancen. Diese Niederlage haben sich die Grünhofer selbst zuzuschreiben aufgrund einiger individueller Fehler.

Grünhof:N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,P.Wille,H.Nörring,H.J.Konrad,H.Kuptz,F.Stecher,V.Stange,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:J.Büge,U.Steder,D.Baumbach,O,Bruns.

Grünhof 1.Sen. – Union Tornesch 1.Sen. 1 : 9 (0:5)

Supersenioren ohne Chance gegen den Tabellenführer

Ohne einige Stammspieler mussten die Grünhofer gegen den Tabellenführer aus Tornesch antreten und kassierten eine deftige Niederlage. Der Gegner war das weitaus jüngere Team und war den Grünhofern in allen Belangen überlegen. Die Torfolge im ersten Spielabschnitt 0:1 6.Minute,0:2 (16.) 0:3 (31.) 0:4 (34.) 0:5 (35.) somit Halbzeitstand 0:5.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste das dominierende Team. Das 0:6 fiel in der (41.) , 0:7 (45.). In der (49.) gelang  Abwehrspieler H.J. Weiß mit einem Schuss aus 18 Meter mit einer „Bogenlampe“ in das obere Eck des gegnerischen Tores der Ehrentreffer zum 1:7. In der (68.) und (70.) erzielten die Tornescher mit den beiden Treffern das Endergebnis zum 1:9 . Dies Ergebnis erzielten die Gäste auch im Hinspiel in Tornesch. Ohne einige Leistungsträger sowie gegen jüngere Teams haben es die Supersenioren sehr schwer um Erfolge zu erzielen.

Grünhof: D.Gröhnke,H.J.Weiß,H.Kuptz,P.Wille,H.J.Konrad,R.Bruns,F.Stecher,J.Büge,H.v.Riesen,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:H.Nörring,U.Steder.

Grünhof 1.Sen. – Victoria 2.Sen. 0 : 2 (0:1)

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten

Die Supersenioren zeigten gegen den Favoriten Victoria ein ausgeglichenes Spiel, verloren jedoch unglücklich. In der 20.Minute hätte das Grünhofer Team mit 1:0 in Führung gehen müssen, doch die Latte verhinderte den Führungstreffer. Mehr Glück hatten die Victorianer, denn 5 Minuten später (25.) landete der Ball im Grünhofer Gehäuse zum 0:1. Grünhof hatte im ersten Spielabschnitt einige gute Torchanchen sowie auch die Gäste die zweimal freistehend vor den Tor den Ball weit neben das Gehäuse  schlugen. So blieb es beim 0:1 Pausenstand.

In der (48.) gab es für einen Gästespieler die rote Karte für eine Tätlichkeit an M.Gebert, sodass Victoria das Spiel mit 10 Spieler fortsetzen musste. Doch diese zahlenmäßige Unterzahl der Gäste konnten die Supersenioren nicht erfolgreich nutzen. In der (54.) hätte A.Jünemann den Ausgleichstreffer erzielen müssen, vergab jedoch. 4 Minuten vor Ende der Partie erzielten die Gäste den. Siegtreffer zum 0:2

Grünhof:D.Gröhnke,H.J.Weiß,H.Kuptz,P.Wille,M.Gebert,H.v.Riesen,F.Stecher,V.Stange,U.Kastner,A.Jünemann,N.Kontecki.

Ergänzungsspieler:U.Steder,H.Nörring,J.Büge.

Grünhof 1.Sen. – Niendorf 4.Sen. 3 : 2 (1:0)

Grünhofer Supersenioren beenden die lange Winterpause mit einem Sieg

Mit dem derzeit besten Team traten die Grünhofer gegen Niendorf an und konnten 3 Punkte verbuchen.

Die erste Spielhälfte waren die Grünhofer das spielbestimmende Team. Es dauerte jedoch bis zur 16. Minute ehe Anselm Jünemann den Führungstreffer erzielte. Es wurden doch einige Chancen vergeben um die Führung auszubauen, so blieb es zur Halbzeit bei der 1:0 Führung.

Im zweiten Spielabschnitt lief es dann nicht mehr so gut, sodass die Gäste in der (43.) den Ausgleich zum 1:1 erzielten weil die Abwehr ihre Deckungsaufgaben nicht konzentriert erledigte. Die erneute Führung erzielte Peter Wille durch einen 18 Meterschuss zum 2:1. Durch einen Strafstoß in der (63.) erhöhte Norbert Kontecki auf 3:1.

Zum Schluss der Partie geriet der Sieg noch in Gefahr, denn die Gäste erzielten in der (67.) den Anschlusstreffer zum 3:2. Die Grünhofer ließen sich in der zweiten Halbzeit das Heft aus der Hand nehmen, es wurde wieder unnötig gemeckert statt konzentriert weiter zu spielen. Fehverhalten sollten nach Spielende geklärt werden und nicht auf dem Spielfeld.

Grünhof: N.Behm,H.J.Weiß,P.Kägeler,U.Kastner,M.Gebert,P.Wille,F.Stecher,H.v.Riesen,V.Stange,N.Kontecki,A.Jünemann.

Ergänzungsspieler:H.Kuptz,H.Norring,R.Bruns,D.Gröhnke